Freiheit (un)begrenzt?

Freiheit (un)begrenzt?

Von der Freiheit eines Christenmenschen heute

Freiheit ist eine Grundlage unserer Demokratie. Sie ist heute vielfach gefährdet. Großkonzerne sammeln unsere Daten. Menschen und Staaten bedrohen einander. Es kommt zu Mord- und Terroranschlägen. Freiheit hat aber Grenzen. Sie ist immer auch „Freiheit des Andersdenkenden“. Gefährdet ist heute auch der Zusammenhalt der Gesellschaft. Die Akzeptanz für ein Miteinander in Verschiedenheit nimmt ab. Martin Luther hat den Christenmenschen einen „freien Herr aller Dinge“ genannt und gleichzeitig einen „dienstbaren Knecht“. Wie hängt beides zusammen – für den Glauben und in heutiger Realität? Der bekannte Journalist und Christ Heribert Prantl stellt Antworten zur Diskussion.

Kooperation mit Evangelischer Bund Bayern

Veranstaltungsnummer2936
DozentInDr. Heribert Prantl, Kolumnist, Autor der Süddeutschen Zeitung
ZeitDienstag, 18.02.2020 19.00 - 21.00 Uhr
OrtRaum E.01 - Großer Saal
VeranstaltungsartVortrag - Diskussion