Online - Gott will Emanzipation

Online - Gott will Emanzipation

Perspektiven einer jüdisch-feministischen Theologie

An starken Frauen hat die Hebräische Bibel keinen Mangel. Aber ist es heutigen Frauen eine ausreichende Botschaft zu wissen, dass es auch Stammesmütter gegeben hat? Feministische Theologie, so sagt Rabbinerin Elisa Klapheck, bewährt sich erst dann, wenn sie hilft, die Gleichberechtigung in jeder Hinsicht zu verwirklichen. Anhand von neuen Lektüren der Hebräischen Bibel lernen wir das gegenwärtige Spektrum der jüdisch-feministischen Theologie kennen und was diese über das Judentum hinaus uns bedeuten kann.


Kooperation mit Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Institut für christlich-jüdische Studien

Die Reihe TACHELES will die Vielfalt jüdischen Lebens wahrnehmen und sichtbar machen.

Weitere Veranstaltungen dazu
- Online-Vortrag "Der Jude Jesus - Eine Heimholung", Donnerstag, 18.3.2021, Kursnummer 3192
- Online-Film + Filmgespräch "Masel Tov Cocktail - Jung und Jüdisch in Deutschland", Donnerstag, 6.5.2021, Kursnummer 3195
- Wort-Klang-Installation "Alles wirkliche Leben ist Begegnung", Donnerstag, 15.7.2021, Kursnummer 3234
- sowie die Ausstellung zum 120. Geburtstag von Rose Ausländer "Mutterland Wort" mit den Begleitveranstaltungen - siehe Kategorie "Kunst und Kultur", ab 13. April 2021

Anmeldung bis 15.06.21

Bitte beachten Sie für Präsenzveranstaltungen das aktuelle Hygienekonzept, das auf dem Internetauftritt der evangelischen stadtakademie unter "Aktuelles" aufgeführt ist.

Zur Teilnahme an Online-Veranstaltungen benötigen Sie ein Laptop, PC, Smartphone ODER Tablet. Das Gerät muss mit Kamera, Lautsprecher und Mikrofon ausgestattet sein.

Bitte loggen Sie sich 15 Minuten vor Seminarbeginn ein, um die Funktionalität der Technik sicherzustellen.

Unsere Zoom-Lizenz entspricht den Datenschutzverordnungen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Veranstaltungsnummer3236
DozentInProf. Dr. Elisa Klapheck, Rabbinerin der liberalen Synagogengemeinschaft "Egalitärer Minjan" in der Jüdischen Gemeinde in Frankfurt am Main und Professorin für Jüdische Studien an der Universität Paderborn.
KostenEintritt frei
ZeitMittwoch, 16.06.2021 19.00 - 21.00 Uhr
Ortvirtueller Raum
VeranstaltungsartOnline-Seminar
Anmeldung erforderlichJa