online - Corona - Wer zahlt die Zeche?

online - Corona - Wer zahlt die Zeche?

Sozialpolitischer Buß- und Bettag

Die Corona-Pandemie wird als eine der teuersten Krisen in die Geschichte eingehen. Um ihre Folgen abzufedern, haben Deutschland und Europa Rettungsschirme in Milliardenhöhe aufgelegt, also Kredite, die zurückbezahlt werden müssen. Wie aber sollen die Corona-Milliarden finanziert werden? Mit einer Vermögensabgabe für Besserverdienende, mit allgemeinen Steuererhöhungen oder durch staatliche Sparmaßnahmen, die auch schmerzhafte Einschnitte im sozialen Bereich bedeuten würden? Welche Eckpfeiler braucht eine sozial verträgliche Schuldentilgung? Wer also wird die Zeche zahlen?

Kooperation mit Ev.-Luth. Dekanat, Katholische Stadtkirche, DGB, Kirchl. Dienst in der Arbeitswelt, Kathol. Betriebsseelsorge, Stadtmission, Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus

Zur Teilnahme brauchen Sie einen Laptop oder PC mit Kamera, Lautsprecher und Mikrofon oder ein Smartphone oder Tablet. Bitte loggen Sie sich 15 Minuten vor Seminarbeginn ein, um die Technik startklar zu machen.

Die Zoom-Lizenz der evangelischen stadtakademie entspricht den Datenschutzverordnungen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Sie erhalten am Tag der Veranstaltung den Link zum virtuellen Seminarraum sowie eine Kurzanleitung "Livestream mit Zoom" zum Herunterladen.

Bitte beachten Sie das aktuelle Hygienekonzept, das auf unserer Webseite unter Aktuelles aufgeführt ist.

Für alle zoom-Veranstaltungen gilt: Sie erhalten wenige Tage vor der Veranstaltung den Link zum virtuellen Seminarraum sowie eine Kurzanleitung "Livestream mit Zoom" zum Herunterladen.

Veranstaltungsnummer3063
DozentInElisabeth Ries, Sozialreferentin der Stadt Nürnberg Dr. Peter Bofinger, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Würzburg, bis 2019 Mitglied im Sachverständigenrat der Bundesregierung zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.
ZeitMittwoch, 18.11.2020 19.00 - 21.00 Uhr
Ortvirtueller Raum
VeranstaltungsartVortrag - Diskussion
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 16.11.2020