Schutzimpfung - oder Angriff auf die Menschenwürde?

Schutzimpfung - oder Angriff auf die Menschenwürde?

Impfen zu Corona Zeiten in der Diskussion

Unter dem Ruf "mein Körper gehört mir!" organisieren sich bundesweit Initiativen für eine freie Impfentscheidung. Kein Staat habe das Recht, Menschen zur Impfung zu zwingen. Andere fürchten, die Coronakrise würde zum Dauerzustand, wenn die Impfpflicht nicht kommt. Die Diskussion darüber wird allerdings nicht erst seit Corona geführt. Mögliche negative Nebenwirkungen von Impfungen beschäftigen spätestens seit der Masern-Impfpflicht nicht mehr nur Fachleute. Gespritzte "Quanten-Dots" könnten uns bald zu gläsernen Bürgern machen, die jederzeit online getrackt werden könnten. Ist die Angst "vorm kleinen Piekser" nur Panikmache oder zeigt sich eine staatliche Impfpflicht doch als verdeckter Angriff auf die Menschenwürde?

Kooperation mit Evangelische Hochschule Nürnberg; Evangelische Studierendengemeinde; spirituelles Zentrum eckstein

Onlineveranstaltung. Der Link zur Teilnahme wird rechtzeitig an angemeldete Teilnehmende per Email versandt.

Bitte beachten Sie das aktuelle Hygienekonzept, das auf unserer Webseite unter Aktuelles aufgeführt ist.

Für alle zoom-Veranstaltungen gilt: Sie erhalten wenige Tage vor der Veranstaltung den Link zum virtuellen Seminarraum sowie eine Kurzanleitung "Livestream mit Zoom" zum Herunterladen.

Veranstaltungsnummer3081
DozentInDr. Steffen Rabe, Initiative für eine individuelle Impfentscheidung e.V. NN
ZeitMittwoch, 13.01.2021 19.30 - 21.00 Uhr
OrtVirtueller Raum
VeranstaltungsartOnline-Seminar
Anmeldung erforderlichJa
FlyerFlyer Herunterladen