Die halbe Welt ist weiblich -

Die halbe Welt ist weiblich -

… und unsere Parlamente?

51 Prozent aller Wahlberechtigten in Deutschland sind Frauen. In den Parlamenten, vom Bundestag bis zu den Stadträten, spiegelt sich diese Mehrheit jedoch nicht wieder. Auch die bevorstehende Wahl in den Bayerischen Landtag wird die Verhältnisse nicht grundlegend ändern. In den kommunalen Parlamenten ist das Verhältnis Frauen/Männer oft noch unausgewogener. Eine faire, gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an politischen Entscheidungen ist so nicht gewährleistet. Das Aktionsbündnis Parité fordert eine paritätische Teilhabe von Frauen und Männern in den Volksvertretungen. Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat die dazu initiierte Popularklage Ende März 2018 abgewiesen. Wie geht es nun weiter? Wie können andere Länder wie Frankreich oder Slowenien als Vorbild dienen? Welche Chancen bietet Parité in unseren Parlamenten für die Gestaltung unserer Zukunft? Wie können wir uns dafür einsetzen?

Themenreihe 100 Jahre Frauenwahlrecht
Im November 1918 war es endlich soweit. Die Wahlen zur Verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung am 19. Januar 1919 stellten nicht nur den Auftakt zur ersten deutschen Demokratie dar, sondern waren darüber hinaus Premiere für das neu geschaffene Frauenwahlrecht. Frauen erhielten in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht. Zahlreiche Frauen hatten im Vorfeld dafür gekämpft. Und wie sieht es heute aus, 100 Jahre später? Was verbinden Frauen mit dem Wahlrecht? Vor dem Hintergrund von Politikverdrossenheit und einem Backlash zu teils tradierten Rollen- und Familienmustern fragen wir uns: Ist es für Frauen nicht wichtiger denn je von ihrer Stimme Gebrauch zu machen?

Kooperation mit Evangelische Fachstelle für Alleinerziehende und Dekanatsfrauenbeauftragte

Veranstaltungsnummer8103
DozentInChrista Weigl-Schneider, Rechtsanwältin, Vorsitzende Verein für Fraueninteressen, Sprecherin Aktionsbündnis Parité in den Parlamenten
ZeitMontag, 12.11.2018 19.00 - 21.00 Uhr
Orteckstein Raum E.01
VeranstaltungsartVernissage