Exodus - Aufbruch in die Freiheit
pixabay

Exodus - Aufbruch in die Freiheit

Exodus heißt die Aufbruchsgeschichte von einer großen Gruppe von Fronarbeiter auf dem Weg zu einer eigenen Identität, auf der Suche nach einem Land, in dem sie leben können und das sie ernährt, in der Hoffnung auf Selbstbestimmung. "Macht euch auf den Weg, ich gehe mit euch" - dieses große Versprechen richtet ihnen Mose aus von einem Gott, den sie erst noch kennenlernen werden.
Exodus: Auszug, Aufbruch! Eine große Geschichte, an der Generationen mitgeschrieben haben. Ein Narrativ, dass motiviert, über die Jahrtausende hin, sich nicht zufrieden zu geben mit dem was ist, wenn es nicht gut ist und nicht gerecht.
Stefan Ark Nitsche lädt ein zur Spurensuche: Von aktuellen Exoduserzählungen in Politik und Gesellschaft über die Power, die aus dem Gospelsingen wuchs, zurück bis in die Anfänge der Erzählung vom Wunder am Roten Meer: die Armee der Ägypter im Nacken und eine endlose Wasserfläche vor sich: Kein rettendes Ufer in Sicht! Freiheit ade?

Eine Anmeldung erleichtert uns die Organisation, ist aber nicht unbedingt notwendig.

Kooperation mit Bibelmuseum Bayern

Veranstaltungsnummer310952
DozentInProf. Dr. Stefan Ark Nitsche, Regionalbischof a.D.
Kosten8,00 Euro | 2,00 Euro
ZeitMittwoch, 06.03.2024 19.00 - 21.00 Uhr
OrtBibelmuseum, Lorenzer Platz 10
VeranstaltungsartVortrag - Gespräch
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 06.03.2024