online - Covid-19 und die Verschwörungserzählungen – eine Bilanz

Mit Beginn der Corona-Pandemie verbreiteten sich viele Verschwörungserzählungen. Die Querdenker-Bewegung artikulierte lautstark ihren Protest gegenüber den staatlichen Hygienemaßnahmen. Der Vortrag versucht eine (Zwischen-)Bilanz: Wie stark sind Verschwörungsmythen in unserer Gesellschaft verbreitet? Was hat sich verändert? Worin bestehen die langfristigen Herausforderungen für Kirche, Gesellschaft und Demokratie?
Zum neuen Buch des Referenten: www.herder.de/geschichte-politik-shop/rechte-esoterik-gebundene-ausgabe/c-34/p-22237/

Kooperation mit Bayerisches Bündnis für Toleranz - Demokratie und Menschenwürde schützen

Zur Teilnahme an Online-Veranstaltungen benötigen Sie ein Laptop, PC, Smartphone ODER Tablet. Das Gerät muss mit Kamera, Lautsprecher und Mikrofon ausgestattet sein.

Bitte loggen Sie sich 15 Minuten vor Seminarbeginn ein, um die Funktionalität der Technik sicherzustellen.

Unsere Zoom-Lizenz entspricht den Datenschutzverordnungen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Veranstaltungsnummer310174
DozentInDr. Matthias Pöhlmann, Beauftragter für Sekten- und Weltanschauungsfragen in der bayerischen Landeskirche
ZeitDienstag, 30.11.2021 16.00 - 17.30 Uhr
Ortonline
VeranstaltungsartOnline-Seminar
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 29.11.2021