Klimawandel? - Zeit zu handeln!
© Gerhard Illig / Stadt Nürnberg / Umweltamt

Klimawandel? - Zeit zu handeln!

Das Klimaschutzkonzept der Stadt Nürnberg

Der Klimawandel hat Nürnberg längst erreicht: Die Temperaturen steigen, Trockenperioden häufen sich, genauso wie Stürme und Starkregen. Die Stadt hat sich ehrgeizige Ziele auf dem Weg zur Klimaneutralität gesetzt. Gleichzeitig versucht sie durch Maßnahmen zur Klimaanpassung die Hitze für die Bürger erträglicher zu machen. Aber ist das nicht alles nur ein Tropfen auf den heißen Stein? Reichen die Maßnahmen zu Klimaschutz und Klimaanpassung aus, damit Nürnberg langfristig lebenswert bleibt?Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Vielfalt des Lebens bewahren - Zukunft nachhaltig gestalten"

Intakte Ökosysteme sind die Existenzgrundlage jedes menschlichen Lebens. Sie regulieren das Klima und sind wichtig für Bodenbildung, Nährstoffkreislauf und sauberes Trinkwasser. Je vielfältiger die Natur ist, desto besser kann sie auf Veränderungen und Belastungen wie den Klimawandel reagieren. Biologische Vielfalt ist ein wesentliches Merkmal für nachhaltige Entwicklung.
In Kooperation mit dem Verein Schöpfung bewahren e.V. und der Kirchengemeinde St. Jobst begeben wir uns im Vorfeld des Evangelischen Kirchentags auf Wege, die Zukunft nachhaltig zu gestalten. So werden im Oasenfriedhof St. Jobst neue Lebensräume für die Artenvielfalt geschaffen.
Weitere Veranstaltungen am
16. Oktober, 10.00 Uhr | Gottesdienst | Verantwortung für die Schöpfung = Vielfalt feiern
15. Februar, 19.00 Uhr | Vortrag | "bis 30 auf 30" - Schöpfung bewahren konkret

Veranstaltungsnummer310450
DozentInBritta Walthelm, Umweltreferentin der Stadt Nürnberg Frank Braun, Transition Town Initiative
KostenEintritt frei, ein Hinterlegen Ihrer Bankdaten bei der Anmeldung ist nicht notwendig
ZeitMontag, 14.11.2022 19.00 - 21.00 Uhr
Orteckstein, E.01
VeranstaltungsartVortrag - Diskussion
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 14.11.2022