online - Freunde fürs Leben

online - Freunde fürs Leben

Warum menschlich Leben tierische Freunde braucht

Unsere Märchen, Mythen und Träume sind voll von Ihnen. Kein Kinderzimmer kommt ohne sie aus. Die Rede ist von unseren tierischen Mitbewohnern und unseren Beziehungen zu ihnen. Noch nie ging es dabei nur um Fleisch und Eier. Heute unterstützen Hund, Pferd oder Alpaca durch ihre besondere Art der Präsenz sogar Patienten mit posttraumatischen Belastungsstörungen oder Ängsten. Auch in der Pädagogik finden sich immer mehr Tiere. Aus psychologischer Perspektive erkundet der Abend, was heilsam in der Mensch Tier Beziehung sein kann und was positiven Effekten im Wege stehen kann. Zwischen Nutztierhaltung und Seelenfreundschaft. - Wie nah sind wir uns, wie nah können wir uns kommen? Wer sind wir füreinander?

Bitte beachten Sie für Präsenzveranstaltungen das aktuelle Hygienekonzept, das auf dem Internetauftritt der evangelischen stadtakademie unter "Aktuelles" aufgeführt ist.

Zur Teilnahme an Online-Veranstaltungen benötigen Sie ein Laptop, PC, Smartphone ODER Tablet. Das Gerät muss mit Kamera, Lautsprecher und Mikrofon ausgestattet sein.

Bitte loggen Sie sich 15 Minuten vor Seminarbeginn ein, um die Funktionalität der Technik sicherzustellen.

Unsere Zoom-Lizenz entspricht den Datenschutzverordnungen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Veranstaltungsnummer310148
DozentInProf. Dr. Andrea M. Beetz, Professur für Heilpädagogik und Inklusionspädagogik, IU Internationale Hochschule; Therapeutin für klinische Hypnose und Hypnotherapie (DGH); Psychotherapeutin (HPG)
ZeitMittwoch, 19.01.2022 19.30 - 21.00 Uhr
Ortonline
VeranstaltungsartOnline-Vortrag mit Diskussion
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 18.01.2022