Verantwortung für die Schöpfung = Vielfalt feiern
(c) Kirchengemeinde St. Jobst

Verantwortung für die Schöpfung = Vielfalt feiern

Festgottesdienst mit Eröffnung des Oasenfriedhofs St. Jobst

In biblischer Perspektive ist die Vielfalt an Tieren, Pflanzen und Menschen in der Natur ein wunderbares Geschenk Gottes! Diese vielfältige und bunte Schöpfung ist heute gefährdeter denn je. Im Festgottesdienst zur Eröffnung des Oasenfriedhofs St. Jobst soll dieser Schatz ins Bewusstsein gehoben werden. Zugleich wird konkret, was es bedeutet, dass Gott den Menschen eine besondere Verantwortung für seine Schöpfung übertragen hat. - Der bayerische Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm wird die Festpredigt halten und gemeinsam mit dem Team des Oasenfriedhofs die Eröffnung gestalten. Im Anschluss an den Gottesdienst wird ein neuer Baum gepflanzt, eine Führung angeboten und Gelegenheit zum Gespräch sein.

Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Vielfalt des Lebens bewahren - Zukunft nachhaltig gestalten"
Intakte Ökosysteme sind die Existenzgrundlage jedes menschlichen Lebens. Sie regulieren das Klima und sind wichtig für Bodenbildung, Nährstoffkreislauf und sauberes Trinkwasser. Je vielfältiger die Natur ist, desto besser kann sie auf Veränderungen und Belastungen wie den Klimawandel reagieren. Biologische Vielfalt ist ein wesentliches Merkmal für nachhaltige Entwicklung.
In Kooperation mit dem Verein Schöpfung bewahren e.V. und der Kirchengemeinde St. Jobst begeben wir uns im Vorfeld des Evangelischen Kirchentags auf Wege, die Zukunft nachhaltig zu gestalten. So werden im Oasenfriedhof St. Jobst neue Lebensräume für die Artenvielfalt geschaffen.
Weitere Veranstaltungen am
14. November, 19.00 Uhr | Vortrag | Klimawandel? Zeit zu handeln!
15. Februar, 19.00 Uhr | Vortrag | "bis 30 auf 30" - Schöpfung bewahren konkret

Veranstaltungsnummer310514
DozentInHeinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der Ev-Luth Kirche in Bayern
KostenEintritt frei
ZeitSonntag, 16.10.2022 10.00 - 11.00 Uhr
OrtKirche St. Jobst
VeranstaltungsartGottesdienst