"Raben spät verlegen"
(C)privat

"Raben spät verlegen"

Jüdische Identität in Nazi-Deutschland - ein lebensgefährliches Geheimnis. Was macht das mit den Nackommen? Wird Identität ein Familienthema bleiben, auch in den folgednen Generationen? Eine Autorin namens Gabriele begibt sich auf Spurensuche und entdeckt dabei die Folgen für sich und andere Mitglieder ihrer Familie, den sogenannten "Raben".
Bettina v. Minnigerode ist Autorin und Übersetzerin und lebt in Erlangen. Sie veröffentlicht Bücher und Kurztexte in Anthologien und Zeitschriften. Ihr erster Roman ist 2022 im Kulturmaschinenverlag erschienen.

Anlässlich des 120. Geburtstages der Lyrikerin Rose Ausländer wird die Ausstellung "Mutterland Wort" in der Kulturkirche St. Egidien gezeigt. Eine Annäherung an Werk und Person Rose Ausländer geschieht durch weitere Veranstaltungen, die auf der Webseite zu finden sind.

Rose Ausländer - Nomadin im 20. Jahrhundert, - Vortrag/Vernissage - Mittwoch, 14.09.2022 | 19.00 Uhr
Rose Ausländer: "Aus dem Herzen blühen Worte…" - Poesie trifft Kunst - 6-teiliger Kreativ-Workshop - ab Dienstag 20.09.2022 | 19.00 - 21.30 Uhr
"... ich suche das Wort" - Schreibwerkstatt - Samstag, 01.10.2022 | 9.30 - 16.00 Uhr
"Du, Das ist das größte Wort" - Kulturgottesdienst - Samstag, 01.10.2022 | 18.00 Uhr
"Worte / stark / wie der Atem / der Erde" - Meditationsabend - Mittwoch, 12.10.2022 | 19.00 - 21.00 Uhr
"Raben spät verlegen" - Lesung - Freitag, 14.10.2022 | 19.00 Uhr
"sei was du bist, gib was du hast" - Musikalische Lesung/Finissage - Samstag, 15.10.200, 19.00 Uhr

Kooperation mit Kulturkirche St. Egidien

Veranstaltungsnummer310254
DozentInBettina von Minnigerode, Autorin, Übersetzerin
Kosten12,00 Euro | 10,00 Euro
ZeitFreitag, 14.10.2022 19.00 - 21.00 Uhr
OrtKulturkirche St. Egidien/Wolfgangskapelle, Egidienplatz 12, Nürnberg
VeranstaltungsartLesung und Gespräch
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 13.10.2022