Die Bauhäuslerin Marianne Brandt ...

Die Bauhäuslerin Marianne Brandt ...

... und andere Frauen der Avantgarde im Germanischen Nationalmuseum

Kunst, Politik und Gesellschaftskritik - die Geschichte vom Aufbruch bedeutender kreativer Protagonistinnen findet sich in der Kunstsammlung des 20. Jahrhunderts wieder.
Die Bauhaus-Pionierin Marianne Brandt, die Dadaistin Hannah Höch, die Architektin Margarethe Schütte-Lihotzky: Ihre Werke und Ideen zeigen ein bedeutsames Stück Zeitgeschichte zwischen Moderne und Avantgarde. Ihre Lebenswege machen zudem die Grenzen deutlich, die dem weiblichen Geschlecht gesetzt, doch von ihm auch durchbrochen wurden.

siehe auch Vortrag "Es lebe das Bauhaus!" am 29. März im eckstein

Veranstaltungsnummer9505
DozentInNadja Bennewitz, MA Historikerin, Frauen- und Geschlechterforschung, www.bennewitz-frauengeschichte.de,
Kosten10,00 Euro | 8,00 Euro für die Führung, Eintritt ins Museum frei
ZeitMittwoch, 10.04.2019 18.30 - 20.00 Uhr
OrtGermanisches Nationalmuseum, Foyer
VeranstaltungsartFührung
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 03.04.2019