Michael Wolgemut - neue Forschungen anlässlich der Nürnberger Ausstellung 2019/20

Michael Wolgemut - neue Forschungen anlässlich der Nürnberger Ausstellung 2019/20

Angesichts des Ruhms seines übermächtigen Schülers Albrecht Dürer wird oft vergessen, dass Michael Wolgemut selbst eine der effektivsten Malerwerkstätten der Spätgotik unterhielt. Der Betrieb lieferte zahlreiche Werke, die sich bis heute in Kirchen und Museen seiner Heimatstadt Nürnberg, aber auch weit über ihre Grenzen hinaus erhalten haben. Der Vortrag stellt einige Forschungsergebnisse vor, die im Rahmen der Vorbereitungen zur großen Jubiläumsausstellung zu Wolgemuts 500. Todestag erarbeitet wurden.
Der Vortrag findet in Zusammenarbeit mit dem "Virtuellen Museum Nürnberg" statt (museum-nuernberger-kunst.de). Dieses Bilderportal versteht sich als inhaltliche Ergänzung des vierbändigen "Nürnberger Künstlerlexikons" von 2007. Erfasst werden Architektur und Bildende Kunst, gegliedert nach Künstlern, Epochen, Stilen und Gattungen und mit wissenschaftlich erarbeiteten Eckdaten bzw. Kurztexten versehen.

Bitte beachten Sie auch die angebotenen Führungen zu diesem Thema am 15. Januar 2020 im Germanischen Nationalmuseum bzw. am 23. Januar 2020 im Dürerhaus.

Kooperation mit Touristenseelsorge St. Sebald und St. Lorenz und Kirchenführer/innen Frauenkirche

Veranstaltungsnummer2779
DozentInDr. Benno Baumbauer, Kurator der Ausstellung "Michael Wolgemut - mehr als Dürers Lehrer" der Museen der Stadt Nürnberg.
ZeitMontag, 18.11.2019 19.00 - 21.00 Uhr
Orteckstein, E.01
VeranstaltungsartVortrag mit Bildern