Wichtig: Aufgrund der Corona-Pandemie folgt die evangelische stadtakademie der Empfehlung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst und sagt alle Veranstaltungen bis einschließlich 19. April 2020 ab.
Weitere Informationen

LEIDER ABGESAGT "Denn sie sollen getröstet werden"

LEIDER ABGESAGT "Denn sie sollen getröstet werden"

Einführung in Johannes Brahms ''Ein deutsches Requiem''

Bereits in jungen Jahren machte sich Brahms mit der Kunst der alten Meister vertraut und so verwundert es nicht, dass er sich in seinem ersten großen Chorwerk in jene Tradition stellt, die mit Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach gekennzeichnet ist. Brahms entwirft eine sieben Sätze umfassende Großform, die eher an eine Kantate erinnert als an eine liturgische Totenmesse. Der Einführungsvortrag erläutert die Entstehungsgeschichte und Rezeption des Werks und stimmt mit ausgewählten Klangbeispielen auf das Karfreitagskonzert in St. Sebald am 10.April ein.

Veranstaltungsnummer2965
DozentInBernhard Buttmann, Kirchenmusikdirektor Prof. Dr. Hanns Christof Brennecke, Universität Erlangen-Nürnberg Prof. Dr. Jörg Krämer, Soloflötist, Staatsphilharmonie Nürnberg
Kosten5,00 Euro | 3,00 Euro
ZeitMontag, 06.04.2020 19.30 - 21.00 Uhr
Orteckstein, 1.01
Veranstaltungsartmusikalische Werkeinführung