Nürnberg als Stadtbild

Nürnberg als Stadtbild

Jenseits der verheerenden Zerstörungen von 1945 bleibt Nürnberg ein besonders bedeutendes Beispiel für Städtebau und Architektur des Mittelalters. Der Grundcharakter Nürnbergs konnte durch den weisen Einsatz des Stadtplaners Heinz Schmeißner der Nachwelt bewahrt werden. Thematisiert werden auch die heutigen Probleme einer städtebaulichen Entwicklung, die häufig der achtenden Bewahrung von altem Kulturgut entgegenstehen. Das heißt aber nicht, dass es eine gelungene, nicht konfliktgeladene Moderne geben kann, wie zahlreiche Beispiele in der Altstadt zeigen. Unbestreitbar ist, dass der Reiz der heutigen Stadt auf eine meist gekonnte Verbindung von Alt und Neu basiert. Darauf, aber auch auf Nachholbedarf und Dissonanzen wird im Vortrag eingegangen.

Kooperation mit Förderverein Kulturhistorisches Museum Nürnberg

Bitte beachten Sie das aktuelle Hygienekonzept, das auf unserer Webseite unter Aktuelles aufgeführt ist.

Für alle zoom-Veranstaltungen gilt: Sie erhalten wenige Tage vor der Veranstaltung den Link zum virtuellen Seminarraum sowie eine Kurzanleitung "Livestream mit Zoom" zum Herunterladen.

Veranstaltungsnummer3118
DozentInDr. Pablo de la Riestra, Architekturhistoriker | Architekturzeichner | Architekturfotograf
ZeitDienstag, 13.10.2020 19.00 - 21.00 Uhr
Orteckstein, E.01
VeranstaltungsartVortrag mit Bildern
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 12.10.2020