Letzte Hilfe
pexels

Letzte Hilfe

Umsorgen von Schwerkranken und Sterbenden

Erste-Hilfe-Kurse sind in Deutschland selbstverständlich. Doch wie steht es mit Letzte-Hilfe-Kursen? Schließlich wissen die wenigsten, wie man Sterbende gut begleitet. Einerseits hat die Hospizbewegung wesentlich dazu beigetragen, dass Profis in Pflege und medizinischer Versorgung Sterben und Tod nicht mehr ausblenden. Andererseits gibt es in der Bevölkerung darüber wenig konkretes Wissen - auch nicht über Möglichkeiten von Palliativversorgung und Sterben zu Hause. Der Kurs ist ein Angebot für alle, die Sicherheit im Umgang mit Sterbenden gewinnen wollen. An nur einem Abend gibt er Einblick in folgende Kursinhalte:
Modul 1 Sterben als Teil des Lebens: Wann beginnt Sterben? Was passiert dabei? Wie erkenne ich es?
Modul 2 Vorsorgen und entscheiden: Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht; Medizinische und ethische Entscheidungen;
Modul 3 Leiden lindern: Belastende Beschwerden, medikamentöse und nichtmedikamentöse Symptomlinderung;
Modul 4 Abschied nehmen: Rituale, Bestattungsformen und -Vorschriften; Trauer und Tod

Aufgrund der finanziellen Unterstützung der Pflegekassen kann Letzte Hilfe kostenfrei angeboten werden.


Kooperation mit Hospizakademie Nürnberg

Bitte beachten Sie für Präsenzveranstaltungen das aktuelle Hygienekonzept, das auf dem Internetauftritt der evangelischen stadtakademie unter "Aktuelles" aufgeführt ist.

Veranstaltungsnummer310305
DozentInMarion Langfritz, Koordinatorin Palliativ-Care-Beratungsdienst mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendhospizarbeit und Behindertenarbeit, Hospizdienst Nürnberg e.V., zertifizierte Kursleiterin für Letzte Hilfe Judith Münch-Reither, Diakonin, Koordinatorin Palliativ-Care-Beratungsdienst mit Schwerpunkt Behindertenarbeit, Hospizteam Nürnberg e.V. zertifizierte Kursleiterin für Letzte Hilfe
ZeitMontag, 11.07.2022 16.00 - 20.00 Uhr
Orteckstein, E.01
VeranstaltungsartSeminar
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 06.07.2022