Abschied nehmen
(C)canva

Abschied nehmen

Die Heilkraft des Schreibens

Der Verlust eines Menschen ist eine sehr persönliche und schmerzliche Erfahrung. Gefühle bestimmen diese Zeit: Trauer, Wut, Angst, Einsamkeit, Verlorenheit, Ärger, Enttäuschung, Sehnsucht, Erleichterung, Hoffnung. Auf der Suche nach Halt gilt es, Gefühle zuzulassen und anzunehmen. Die schöpferische Kraft des geschriebenen Wortes kann Trost geben und heilend wirken. Unausgesprochenem sowie dem Gefühl des "Nichts-tun-Könnens" wird Ausdruck gegeben. Worte für die Trauer und den Schmerz, für Erinnerungen und Perspektiven finden den Weg auf das Papier. Egal, ob Ihr Verlust schon länger oder erst kürzlich zurückliegt: Mit den Impulsen des kreativen und biografischen Schreibens sowie der Poesietherapie finden Sie eigene Worte für Trauer und Verlust. Im geschützten Rahmen der Schreibwerkstatt geht es nicht um den perfekten Text oder den besten Spannungsbogen. Sie finden Verständnis, ohne sich erklären oder vorlesen zu müssen. Vorkenntnisse nicht erforderlich!

bitte eigenes Schreibmaterial mitbringen (Lieblingsstift, Notizbuch, lose schöne Blätter)
selbstorganisierte Mittagspause am Samstag

Bitte fragen Sie auch nach Anmeldeschluss nach freien Plätzen.

Veranstaltungsnummer311020
DozentInMechthild Messer, Referentin für Biografie-Arbeit, Trauerbegleiterin, Anleiterin in christlicher Meditation, Gestaltpädagogin (IGB), Laufbahnberaterin, www.beruf-und-biografie.de
Kosten140,00 Euro | 110,00 Euro
ZeitFreitag, 18.10.2024 18:00 - 21:00 Uhr/Samstag, 19.10.2024 09:30 - 16:00 Uhr/Sonntag, 20.10.2024 09:30 - 14:00 Uhr
Orteckstein, 4.01
VeranstaltungsartSeminar
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 11.10.2024