Frieden geht anders!

Frieden geht anders!

Eine Ausstellung über Alternativen zum Krieg

"Hier muss man militärisch eingreifen!" So lautet häufig die Forderung, wenn ein Konflikt soweit eskaliert ist, dass Menschenrechte massiv verletzt werden, Opferzahlen steigen und Flüchtlingsströme nicht mehr ignoriert werden können.
Doch die Erfahrung zeigt, dass der Einsatz von Streitkräften die Situation auf Dauer nicht verbessert, sondern sogar verschlimmert.
Die interaktive Ausstellung "Frieden geht anders!" zeigt an elf konkreten Beispielen, wie mit gewaltfreien Methoden Kriege und kriegerische Auseinandersetzungen verhindert oder beendet werden konnten.
Die Beispiele stammen aus unterschiedlichen Weltregionen, doch die Methoden sind grundsätzlich überall einsetzbar. Es liegt immer an den handelnden Personen, also durchaus auch an uns selbst, ob sie ergriffen werden.


Die Texte und Filme sind für Jugendliche ab 15 Jahren geeignet. Schulklassen und Jugendgruppen sind herzlich eingeladen zur Besichtigung, gerne auch mit Führung.
Weitere Informationen und mögliche Termine unter www.arbeitsstelle-kokon.de/frieden-geht-anders oder telefonisch unter 0911/ 43 04 -238.

Veranstaltungsnummer2775
ZeitÖffnungszeiten der Ausstellung:
Montag, 30.09.2019 - Freitag, 25.10.2019, Mo - Fr 8.00 - 21.00 Uhr, Sa 9.00 - 16.00 Uhr
Orteckstein - Foyer und weitere Stockwerke
VeranstaltungsartAusstellung