"Kann denn Liebe Sünde sein?"

"Kann denn Liebe Sünde sein?"

Die Vielfalt sexueller Orinetierungen in Islam und Christentum

Die theologisch-ethische Bewertung gleichgeschlechtlicher Liebe in Christentum und Islam bewegt sich in einem komplexen Spannungsfeld zwischen religiösen Offenbarungstexten und theologischen Traditionen. Es geht um kulturell geprägten Normen ebenso wie um seelsorgerliche Verantwortung und persönliche Haltungen. Ein sensibles Thema, verwoben mit den Herausforderungen von Migration, Säkularisierung und Liberalisierung in unserer Gesellschaft.

Bitte beachten Sie für Präsenzveranstaltungen das aktuelle Hygienekonzept, das auf dem Internetauftritt der evangelischen stadtakademie unter "Aktuelles" aufgeführt ist.

Zur Teilnahme an Online-Veranstaltungen benötigen Sie ein Laptop, PC, Smartphone ODER Tablet. Das Gerät muss mit Kamera, Lautsprecher und Mikrofon ausgestattet sein.

Bitte loggen Sie sich 15 Minuten vor Seminarbeginn ein, um die Funktionalität der Technik sicherzustellen.

Unsere Zoom-Lizenz entspricht den Datenschutzverordnungen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Veranstaltungsnummer310153
DozentInAhmad Schekeb Popal, Imam in München Ansgar Wiedenhaus, SJ, Offene Kirche St. Klara
ZeitDienstag, 15.02.2022 19.00 - 21.00 Uhr
OrtCaritas-Pirckheimer-Haus, Königstr. 64
VeranstaltungsartVortrag - Gespräch
Anmeldung bisAnmeldung bis 14.02.2022, über akademie@cph-nuernberg.de