LEIDER ABGESAGT "Seelsorge ist die beste Form der Prävention"
(c) pixabay

LEIDER ABGESAGT "Seelsorge ist die beste Form der Prävention"

Chancen und Herausforderungen muslimischer Gefängnis-Seelsorge

Husamuddin Meyer ist sufischer Imam und seit 2008 als Deutschlands dienstältester islamischer Gefängnisseelsorger tätig. In der JVA Wiesbaden kümmert er sich auch um radikalisierte Muslime, Salafisten, Syrienrückkehrer oder IS-Kämpfer. Er feiert mit ihnen das Freitagsgebet und predigt, dass es im Islam verboten ist, Unschuldige zu töten. Meyer ist überzeugt: Islamische Gefängnis-Seelsorge ist ein wichtiges Mittel der Prävention gegen religiöse Fanatisierung und Radikalisierung.
Im Austausch zwischen Meyer, dem christlichen Gefängnisseelsorger Andreas Bär und dem Vorsitzenden von Medina e.V., Talip Iyi, geht es an diesem Abend um den konkreten Alltag eines islamischen Gefängnisseelsorgers ebenso wie um Chancen, Herausforderungen und Grenzen islamischer Gefängnisseelsorge, um interreligiöse Perspektiven und um konkrete Handlungsmöglichkeiten vor Ort.

Veranstaltungsnummer310344
DozentInHusamuddin Meyer, Imam und islamischer Gefängnisseelsorger in Wiesbaden Andreas Bär, Pastoralreferent und katholischer Gefängnisseelsorger in Nürnberg Talip Iyi, Ehrenamtlicher islamischer Gefängnisseelsorger in Nürnberg
KostenEintritt frei
ZeitDienstag, 17.05.2022 19.00 - 21.00 Uhr
Orteckstein, E.01
VeranstaltungsartVortrag - Diskussion
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 16.05.2022