Der gesellschaftliche Status der Frau im Mittelalter

Der gesellschaftliche Status der Frau im Mittelalter

Dargestellt an den Epitaphien in St. Sebald

Namhafte Patrizierfamilien der Stadt Nürnberg sind über ihre Epitaphien in St. Sebald vertreten. Diese Schmuckstücke spiegeln bürgerlichen Stolz, Repräsentationswillen und wirtschaftliches Vermögen wider. Doch auch das Beziehungsgeflecht in den patrizischen Familien, insbesondere die Stellung der Frau, lässt sich gut nachvollziehen.

mobile Sitzgelegenheit vorhanden

Veranstaltungsnummer9908
DozentInLutz Henning, Kirchenführer
Kosten5,00 Euro | 4,00 Euro
ZeitDienstag, 13.08.2019 17.00 - 18.00 Uhr
OrtSt. Sebald, Eingangsbereich
VeranstaltungsartFührung
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 12.08.2019