Was beim heiligen Sebald auf den Tisch kam

Was beim heiligen Sebald auf den Tisch kam

Kulinarische Entdeckungen rund um den Nürnberger Stadtheiligen

Mit dem Aufschwung der Reichsstadt und dem Aufblühen des Handels verbreitet sich über die Nürnberger Kaufleute die Sebaldusfrömmigkeit. Sebald wurde zum unumstrittenen Stadtpatron. Sebalduslegenden und -darstellungen erzählen vom "täglichen Brot" und von dem, was zur Zeit des Nürnberger Stadtheiligen dazu gegessen wurde.

Mobile Sitzgelegenheit in St. Sebald vorhanden

Veranstaltungsnummer9906
DozentInDr. Petra Seegets, Gästepfarrerin an St. Sebald
Kosten5,00 Euro | 4,00 Euro
ZeitMittwoch, 07.08.2019 17.00 - 18.30 Uhr
OrtSt. Sebald, Eingangsbereich
VeranstaltungsartFührung
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 06.08.2019