LEIDER ABGESAGT Der Traum vom Paradies

LEIDER ABGESAGT Der Traum vom Paradies

Friedensreich Hundertwasser in Neuseeland

Arbeiten mit Gouche-Farben und Blattgold auf Aquarellkarton
Friedensreich Hundertwasser (1928-200) faszinierte Millionen von Menschen durch seine phantasievolle Farbenpracht, goldenen Zwiebeltürmchen und ornamentalen Spiralen. Er war nicht nur Maler, sondern auch Architekt und vor allem Naturschützer.
Seit seiner Kindheit, da schon seine Mutter von dem fernen Land gesprochen hatte, wo die Menschen freundlich sind, das Klima mild und die Landschaft so schön wie in einem wilden Garten, übte Neuseeland eine magische Anziehungskraft auf ihn aus. Schließlich konnte er seinen Sehnsuchts-Traum vom "Gelobten Land" verwirklichen und 1974 einen ca. 190 Hektar großen, völlig verwilderten, angeblich unfruchtbaren Landstrich erwerben, wo er fast 180.000 Bäume pflanzte! Neuseeland wurde seine zweite Heimat.
An diesem Wochenende erleben wir, wie Hundertwasser in seinem "Bottle House" auf seiner Farm in Neuseeland lebte und arbeitete, erfahren einiges über seine Zeichen-Symbolik und lassen uns durch ausgewählte Bilder von seiner Kunst inspirieren. Nach kurzer Einführung in die Maltechniken bleibt viel Freiraum, die spielerischen Entwürfe und Ideen mit prächtigen Farben und leuchtendem Blattgold in ein eigenes Bild umzusetzen.

Ohne künstlerische Vorkenntnisse, nur Neugierde und Freude am Experimentieren und Schwelgen in Farben.
Mal-Material wird vom Mobilen Atelier mitgebracht und mit der Kursgebühr eingezogen. Leinwände bei Bedarf selbst mitbringen

Veranstaltungsnummer9925
DozentInAngelika Aldenhoff-Artz, Malerin, Dipl.-Kunsttherapeutin, -pädagogin
Kosten87,00 Euro | 75,00 Euro
ZeitFreitag, 26.07.2019 19:00 - 21:30 Uhr/Samstag, 27.07.2019 09:00 - 16:00 Uhr
Orteckstein Raum 4.01 - bitte aktuellen Raumaushang beachten
VeranstaltungsartMal-Workshop
Anmeldung bisAnmeldung bis 23.07.2019