Eine patrizische Zeitreise in St. Sebald - Familie Behaim
(C)Wolfgang Noack

Eine patrizische Zeitreise in St. Sebald - Familie Behaim

Sebalder Familiengeschichten

Viele Patrizierfamilien haben ihre Kirche in Form von Stiftungen mitgestaltet. St. Sebald verdankt ihnen wertvolle Kunstwerke, die Zeugnis geben von der damaligen Lebens- und Glaubenswelt. Mit den Lebensgeschichten der Stifter/-innen illustrieren die Führungen gleichzeitig die Geschichte der Stadt Nürnberg.

Familie Behaim gehörte zu den ältesten und vornehmsten Nürnberger Patriziergeschlechtern. Über 15 Generationen waren als Bürgermeister im Rat der Stadt vertreten - von der ersten erhaltenen Ratsliste 1318 bis zum Ende der Reichsstadtzeit fast 500 Jahre später. In den großen Familienstiftungen in St. Sebald wird diese gradlinige, lückenlose Familienkette sichtbar, und die Lebensbilder ihrer Mitglieder illustrieren zugleich die Entwicklung des Nürnberger Patriziats im Laufe der Jahrhunderte.

Bitte beachten Sie auch die Führung "Kommt Zeit, kommt Rat - Familie Imhoff " am Dienstag, 2. August, 17.00 Uhr. Die Führungen können unabhängig von einander gebucht werden.


mobile Sitzgelegenheit vorhanden

Veranstaltungsnummer310475
DozentInHermann Goecke, Kirchenführer
Kosten6,00 Euro | 5,00 Euro
ZeitMittwoch, 03.08.2022 17.00 - 18.00 Uhr
OrtKirche St. Sebald, Eingangsbereich
VeranstaltungsartFührung
Anmeldung erforderlichJa
Anmeldung bisAnmeldung bis 01.08.2022