"..viele Erinnerungen, deren beste ich […]nie verlieren will"

"..viele Erinnerungen, deren beste ich […]nie verlieren will"

Literarisch unterwegs am Bodensee: Annette von Droste-Hülshoff und Hermann Hesse

Annette von Drost-Hülshoff, eine der größten deutschen Dichterinnen des 19. Jhd. war von 1841 bis 1848 Bewohnerin der Meersburg und "grandiose Grundbesitzerin". Nach dem berühmtesten Sohn der Stadt nennt sich Calw heute "Die Hermann-Hesse-Stadt". Auf der Halbinsel Höri am Bodensee erinnert das Bauernhaus mit Museum an seinen "Gaienhofener Umweg", wie der Literaturnobelpreisträger seine acht Jahre am Bodensee später nannte. Zahlreiche Maler und Dichter haben hier ihre Inspiration gefunden und der Halbinsel zum Beinamen "Künstlerlandschaft" verholfen. An diesen prägnanten Orten kommen wir Dichterin und Schriftsteller mit Führungen und Lesungen ihrer Texte näher.

Reiseveranstalter im Sinne des Reisevertragsgesetzes: Evang.-Luth. Dekanatsbezirk Nürnberg - evangelische stadtakakademie nürnberg, gesetzlich vertreten durch den Stadtdekan Dr. Jürgen Körnlein. Burgstr. 7, 90403 Nürnberg

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB´s) für Reiseverträge des Evang.-Luth. Dekanatsbezirks Nürnberg, gesetzlich vertreten durch den Stadtdekan Dr. Jürgen Körnlein. Burgstr. 7, 90403 Nürnberg. Die AGB sind untenstehend als pdf-Datei abzurufen.




Anmeldung nur über Reiseprospekt inklusive AGB´s möglich, bitte anfordern

Abfahrt Erlangen: 7.00 Uhr
Abfahrt Nürnberg: 7.30 Uhr

VeranstaltungsnummerR203-2019
DozentInWerner Holler, Mitglied beim Europäischen Tourismusverbund "Stätten der Reformation e.V." Dr. Günther Kraus, Studiendirektor i.R., 2. Vorsitzender der Goethegesellschaft Nürnberg e.V.
Kosten399,00 Euro |
36,00 Euro
ZeitFreitag, 14.06.2019 07:00 - 20:00 Uhr/Samstag, 15.06.2019 07:00 - 20:00 Uhr/Sonntag, 16.06.2019 07:00 - 20:00 Uhr
VeranstaltungsartExkursion / Studienreise
Anmeldung bisAnmeldung bis 10.05.2019