„Das denkende Herz der Baracke“

„Das denkende Herz der Baracke“

Die Tagebücher von Etty Hillesum

Etty Hillesum war eine niederländische Studentin, die 1943 in Auschwitz starb. Ihre Tagebücher entstanden 1941-1943. Sichtbar wird der Weg einer beeindruckenden Zeitzeugin, die angesichts der unglaublichen Entmenschlichung nicht resigniert und zerbricht, sondern zu wahrhaftiger Solidarität mit den Menschen findet. Dem politisch verordneten Hass setzt sie eine universelle Liebe entgegen. Ihr Schicksal stellt über die historischen Bezüge hinaus Fragen nach den Maßstäben unseres persönlichen und gesellschaftlichen Denkens und Handelns - und ist damit aktueller denn je.


Kooperation mit akademie caritas-pirckheimer-haus, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Forum für jüdische Geschichte und Kultur

Veranstaltungsnummer8320
DozentInIngeborg Alice Waldherr, Theaterregisseurin, Ognjen Milosavljevic, Cellist
ZeitDonnerstag, 21.02.2019 19.00 - 21.00 Uhr
OrtKirche St. Martha, Königstr. 79, Nürnberg
VeranstaltungsartLesung mit musikalischer Begleitung