Irmgard Keun "Jammern ist nicht meine Sache"
(C) pixabay

Irmgard Keun "Jammern ist nicht meine Sache"

eine literarisch-musikalische Hommage - Autorinnen im Fokus

Irmgard Keun avancierte in den 1930er Jahren zu einem aufstrebenden Stern am deutschen Literaturhimmel. Obwohl ihre Romane gelesen, verschlungen und sogar verfilmt wurden, gerieten sie schnell auf die Liste der verbotenen Literatur, als die Nazis an die Macht kamen. Die freizügig-witzigen Werke, allen voran das "Kunstseidene Mädchen", passten nicht in das Weltbild der Faschisten. Irmgard Keun selbst war so mutigund frech wie ihre jungen Protagonistinnen, wenn auch keineswegs naiv. Elfriede Jelinek beschrieb sie als "eine unerbittliche satirische Analytikerin". Ihr einzigartiger, psychologisch scharfsinniger und frecher Blick auf die "deutsche Wirklichkeit" sucht seinesgleichen und verdient es, immer wieder aufs Neue entdeckt und gefeiert zu werden.
Die Hommage geht über Keuns literarische Werke hinaus und taucht ein in ihre zahlreichen Briefwechsel, die tiefe Einblicke in ihr turbulentes Liebes- und Arbeitsleben gewähren. Zudem zeichnen sie ein quicklebendiges Bild der Zeit, in der sie lebte.
Erleben Sie Lea Schmocker, die Irmgard Keun liest und rezitiert, begleitet und erweitert von der Multi-Instrumentalistin Izabella Effenberg.

Lea Schmocker ist Schweizer Schauspielerin und lebt seit 1989 in Deutschland. Ihre Schauspiel-Ausbildung hat sie in Zürich an der ZHDK gemacht. Es folgten viele Berufsjahre als Schauspielerin und Regisseurin an verschiedenen Bühnen in Deutschland und der Schweiz. Lea Schmocker konzipiert, realisiert und präsentiert mit Vorliebe eigene literarische Projekte.

Izabella Effenberg ist eine polnische Multiinstrumentalistin, die außer Vibrafon und Marimba verschiedene seltene Instrumente wie u.a. Array Mbira, Glasharfe, Sundrum, Steeldrum, Crotales, Waterphone spielt. Als Trägerin verschiedener Kulturpreise organisiert sie seit 2014 ein Vibrafon Festival "Vibraphonissimo" in der Metropolregion Nürnberg. Sie bewegt sich zwischen verschiedenen Stillistigen von Jazz, Klassik bis World Music.

Kooperation mit Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus
Gefördert durch die Kulturstiftung der Stadt Erlangen und die Kulturstiftung der Stadt Nürnberg

Veranstaltungsnummer310954
DozentInLea Schmocker, Konzeption und Rezitation Izabella Effenberg, Musikerin
Kosten13,00 Euro | 11,00 Euro ab 1. Februrar 2024: Kartenvorverkauf im I-Punkt/eckstein Burgstr. 1-3, 90403 Nürnberg und Rezeption/Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstr. 64, 90402 Nürnberg, Restkarten an Abendkasse erhältlich
ZeitFreitag, 10.05.2024 19.00 - 21.00 Uhr
Orteckstein, E.01
VeranstaltungsartMusikalische Lesung