Demokratie in der Kirche

Demokratie in der Kirche

Alle sechs Jahre werden in der evangelischen Kirche die Kirchenvorstände von der Basis gewählt. Diese wählen Vertreter in die Landessynode, die Synode bildet einen Ausschuss für die ständige Arbeit. Und schließlich haben wir noch einen Landesbischof und Oberkirchenräte... Der Überblick über die demokratische Struktur der bayerischen Landeskirche ist kompliziert. Was bedeutet es aber, wenn die Wahlbeteiligung in einer Kirchenvorstandswahl nur bei rund 12% liegt und die Synoden, Ausschüsse und Gremien oft als "abgehoben" erlebt werden?
Woran denken Sie, wenn es um Demokratie in der Kirche geht? Sind Sie damit zufrieden? Oder sehen Sie Entwicklungspotential?

Veranstaltungsnummer2800
ZeitSamstag, 26.10.2019 10.00 - 14.00 Uhr
Orteckstein, 1.01
VeranstaltungsartStudientag